BürgerWolke

Status: in Umsetzung

Zuverlässige Daten, aus der Luft gegriffen

Wie sammelt man zuverlässige Klimadaten auf einem Stadtgebiet, ohne teure Wetterstationen aufzustellen und Datenlücken statistisch auszugleichen? Dieser Frage widmet sich das Projekt BürgerWOLKE der Stadt Soest, in dessen Rahmen ein stadtweites Sensornetz zu Klimadatenerfassung aufgebaut wird.

Mithilfe von einem Netz aus kostengünstigen Sensoren werden Klimadaten gesammelt, die in Echtzeit in einem Dashboard eingesehen werden können. Nach einer Plausibilitätsprüfung wird aus den Daten die gefühlte Temperatur abgeleitet. Daran gekoppelt ist ein Warnsystem, dass Bürger*innen z. B. vor sehr hohen Tagestemperaturen warnt. Mit dem System lassen sich außerdem kritische Hotspots ermitteln und komplexe Klimamodellierungen erstellen.

Und wie funktioniert das? 

Das Netz wird schrittweise aufgebaut, bis insgesamt 100 Sensoren im ganzen Soester Stadtgebiet in Betrieb sind. 50 Sensoren werden von der Stadt betrieben und sind an öffentlichen Gebäuden, Schulen und anderen Institutionen angebracht. Die anderen 50 werden von Bürger*innen betrieben, die die Sensoren an ihren Häusern angebracht haben.

Die Sensoren, oder auch Sense-Boxen, sammeln Daten zu Lufttemperatur, -druck und -feuchtigkeit sowie Beleuchtungsstärke und UV-Intensität. Durch die hohe Anzahl von Sensoren wurde ein Messnetz errichtet, das die gesamte Soester Stadtgebiet und einige Vororte umspannt. Die so gewonnenen Messdaten sind somit sehr präzise und zeigen auch feine Unterschiede auf, die sich mit einzelnen Messstationen nicht abbilden lassen.

Das Netzwerk basiert auf der LoRaWAN-Technologie, um die Daten in Echtzeit zu verarbeiten und auf dem Dashboard bereitzustellen.

 

Hier geht es zur Projekt-Website

 


Auf einen Blick 

Projektträger: Stadt Soest

Partner: Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V., Deutscher Wetterdienst (DWD)

Kontakt: Jürgen Treptow (+49 2921 103-5401, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Website: www.digital-soest.de/buergerwolke
                www.mitdenken-soest.de/buergerwolke

Dashboard: www.urbanedaten-soest.de


Meilensteine

Bis Juni 2022 - Hitzewarnung, PALM-4U, KI

Bis März 2022 - Montage der Sensorik (100 % der Standorte) 

Bis August 2021 - Entwicklung des Dashboards

Bis Februar 2021 - Betrieb des LoRaWAN

Bis Juni 2020 - Auswahl der Messpunkte 

© 2022 Soest Digital