3D-Stadtmodell

Status: abgeschlossen

Soest & sein digitales Ebenbild

Mit dem 3D-Stadtmodell Soest wurde ein digitales Ebenbild der Stadt geschaffen, dass die städtische Infrastruktur maßgenau widerspiegelt. Damit lässt sich die Stadt nicht nur digital erkunden, sondern auch datengetreu nachvollziehen. Und das beste: das Modell ist frei im Internet einsehbar.

Das Modell bildet die Stadt Soest aber nicht nur visuell ab, sondern stellt nützliche Daten in Echtzeit zur Verfügung, z. B. Gebäudemaße, 3D-Druckdaten sowie Planungs- und Bestandsdaten. Aktuell gibt es drei verschiedene Tools, die frei genutzt werden können.

 

Wie funktioniert´s?

Das 3D-Stadtmodell basiert auf georeferenzierten Daten, also Informationen über Höhenunterschiede, Maße von Gebäuden, Straßenbreite etc. Diese Daten werden über die Open-Source-Software Grafana als grafisches 3D-Modell online zu Verfügung gestellt. Über die verschiedenen eingebundenen Tools können bestimmte Daten ausgewählt und übersichtlich zusammengestellt werden. So können mit der “Handwerker-App” Gebäudeaufmaße abgerufen werden oder mit der 3D-Erkundungs-App eine kleine virtuelle Stadttour unternommen werden.

 

Übertragbarkeit

Die wichtigsten Erfahrungen und Ergebnisse des Projekts werden in einem Handlungsleitfaden zusammengetragen, den Sie hier finden. 

 


Auf einen Blick

Projektträger: Stadt Soest

Website: soest.virtualcitymap.de

Kontakt: Jürgen Treptow (+49 2921 103-3020, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Laufzeit: 1. April 2019 - 15. Dezember 2021


Meilensteine

Bis Dezember 2021 – Sicherstellung der Übertragbarkeit

Bis Juni 2021 – Entwicklung einer Erkundungs-App

Bis Dezember 2020 – Entwicklung der 3D-App

Bis Dezember 2019 – Entwicklung der Handerker-App

 

© 2022 Soest Digital