A-Bus Iserlohn - New Smart Mobility Lab

Status: in Umsetzung

Fährt fast von allein

Bus fahren ohne Fahrer und nach individuellem Bedarf: Das klingt fast zu schön um wahr zu sein. Aber genau das testet die Stadt Iserlohn nun auf ihren Straßen: Der A-Bus ist ein autonomer, also selbstständig fahrender Bus, den Fahrgäste per App an eine bestimmte Haltestelle bestellen können.

Autonom heißt aber nicht, dass der Bus macht, was er will. Dahinter steckt eine Kombination aus intelligenten Lösungen der digitalen Sensorik, Kommunikation, Energieversorgung und Logistik. Damit wird sichergestellt, dass der A-Bus sicher und nachhaltig seine Fahrgäste von A nach B bringt.

 

Und wie läuft´s?

Die Teststrecke ist 1,5 km lang und verbindet den Iserlohner Stadtbahnhof mit dem Hochschulcampus der FH SWF. Bisher wird der Bus noch von einem ‘Back-up-Fahrer’ begleitet, der jederzeit eingreifen kann, wenn es mal nötig sein sollte. Auch das Tempo ist bisher eher entspannt: Mit einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 12 km/h ist der A-Bus nichts für Eilige.

Das Projekt der Stadt Iserlohn wird von der FH SWF und den Stadtwerken Iserlohn begleitet. Ziel ist es, Daten und Erfahrungen zu sammeln, um die Möglichkeiten autonom fahrender Busse und einem stärker bedarfsorientierten ÖPNV zu testen.

 

Übertragbarkeit

Ziel des Projekts ist es, ein Konzept zu entwickeln und zu erproben, dass auch in anderen Städten und Kommunen als eigenständiges Unternehmen oder ergänzende Sparte des ÖPNV betrieben werden kann. Dazu gehören Erkenntnisse zur Fahrzeugbeschaffung, zum ressourcenschonenden Energiemanagement, zum Aufbau einer Kommunikationsinfrastruktur, zur digitalen Betriebsführung sowie zum multimodalen Fahrzeuganforderungsmanagement. Außerdem werden Grenzen und Möglichkeiten für den wirtschaftlichen Betrieb für die Einbettung in die Landesaktivitäten aufgezeigt.

 


Auf einen Blick

Projektkoordination: Stadt Iserlohn

Partner: Fachhochschule Südwestfalen, Stadtwerke Iserlohn GmbH, Märkische Verkehrsgesellschaft GmbH

Kontakt: Manuel Weniger (+49 2371 217-1123, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Laufzeit: 1. Juli 2020 - 30. Juni 2023


Meilensteine

Bis Juni 2023 – Analyse der Übertragbarkeit auf weitere Anwendungsfälle und Entwicklung eines Geschäftsmodell

Bis Dezember 2022 – Einrichtung des Bus-Informationssystems mit Einbindung von Bussen, Nutzern und Ladeinfrastruktur

Bis Juni 2022 – Inbetriebnahme, Nutzung und Evaluierung von Bussen auf unterschiedlichen Automatisierungsstufen

Bis Juni 2021 – Projektvorbereitung, Anforderungsanalyse und Benchmarking

© 2022 Soest Digital