Big Bird Westfalen

Status: in Umsetzung

Einfach unterwegs in Westfalen

Die Kombination aus komplizierten Ticketautomaten oder -Apps und einem undurchsichtigen Tarifdschungel machen Bus- und Bahnfahren nicht gerade zu einem barrierearmen Erlebnis. Aber was wäre, wenn man einfach in die Öffis steigen könnte und sich gar nicht mehr um ein Ticket kümmern müsste? Genau das geht jetzt auch ganz ohne Monatskarten. Im Projekt Big Bird Westfalen wird zurzeit ein innovatives Ticketsystem getestet, das über das Smartphone läuft und automatisch ermittelt, welche Fahrkarte man gerade braucht.

Wie funktioniert´s?

Mithilfe eines sogenannten Check-In-Be-Out-Systems können Fahrgäste einfach Busse und Bahnen nutzen: vor dem Einstieg wird am Smartphone eingecheckt und am Ende der Fahrt erkennt das System automatisch das die Fahrt beendet wurde. Dann ermittelt die App den günstigsten Fahrpreis, der dann einfach vom hinterlegten Konto abgebucht wird. Zugrunde liegt der neue NRW eTarif eezy.nrw, der die Fahrt nach Luftlinie zwischen Start und Ziel berechnet.

Die App steht seit Dezember 2021 zur Verfügung. Neben der „Big Bird“-App (Kreis Soest) steht die App ebenfalls als „Big Bird VKU“ (Kreis Unna) sowie als „Big Bird RVM“ (Münsterland) zur Verfügung und kann in ganz NRW genutzt werden.

 

Übertragbarkeit

Um das Projekt auch für andere Regionen zugänglich zu machen, werden verschiedene Übertragungskonzepte entwickelt: Die Pilotierung einer barrierearmen Fußgängernavigation in und an Umsteigebauwerken des ÖPNV (Haltestellen, Bahnhöfe etc.); Integration eines barrierefreien Check-In-Be-Out-Verfahrens mit E-Ticketing in die Umgebung des ÖPNV; Mensch-Maschine-Interaktion mit Fahrzeugen des ÖPNV sowie Konzept und Verfahren zum Datenschutz in CiBo-Systemen.

 


Auf einen Blick

Projektträger: Kreis Soest

Website: www.bigbirdwestfalen.nrw 

Kontakt: Jörn Peters (+49 2921 30-2364, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Laufzeit: 9. Dezember 2019 - 31. August 2022


Meilensteine

Bis August 2022 – Abschlussanalyse des Gesamtprojekts und Abschlussbericht

Bis Juni 2022 – Konzeption einer Testumgebung zur barrierefreien Kommunikation in Umsteigebauwerken

September 2021 – Durchführung eines Friendly-User-Tests

August 2021 – Entwicklung des Systems und Funktionstest

April 2019 – Aufbau und Abstimmung des digitalen Testfelds mit Partnern im NWL-Raum

© 2022 Soest Digital