Der "a-BUS" ist ein autonom fahrender Elektrobus in Iserlohn.

Autonom durch Iserlohn: a-BUS ist unterwegs

Seit Mitte Oktober ist es so weit: Zwei autonom fahrende Busse fahren im Regelbetrieb durch Iserlohn. Die beiden Fahrzeuge pendeln zwischen Bahnhof und Campus der Fachhochschule. Besonders ist nicht nur, dass es keinen Fahrer gibt, sondern auch keinen festen Fahrplan. Stattdessen können die Nutzenden den Bus zukünftig an Infosäulen oder per Smartphone anfordern und sehen auch, wo sich die beiden Fahrzeuge befinden. Der Bus richtet sich also nach den Fahrgästen – und nicht die Fahrgäste nach dem Fahrplan. Die Strecke, auf die die beiden Fahrzeuge unterwegs sind, ist 1,5 Kilometer lang. Richtig schnell wird der Bus mit bis zu 11 km/h nicht – der Weg wird sonst häufig von Studierenden aber zu Fuß gemacht.

Hinter dem Projekt stehen die Stadt Iserlohn, die Fachhochschule Südwestfalen, die Märkische Verkehrsgesellschaft und die Stadtwerke Iserlohn. Ziel des Projektes ist es, den Einsatz von automatisiert fahrenden Fahrzeugen zur Personenbeförderung im Zusammenwirken mit intelligenten Lösungen für Kommunikation, Energieversorgung und Logistik in einer Pilotanwendung mit wissenschaftlicher Begleitung zu untersuchen. Eine Besonderheit des Iserlohner Versuchs ist auch, dass autonom fahrende Busse sich sonst häufig an Mauern oder Gebäuden orientieren. Die Strecke in Iserlohn geht aber auch durch ein Waldstück – zur Orientierung wurden hier Schilder aufgestellt. Bis Juni 2023 wird jetzt getestet, wie der Einsatz von autonomen Bussen unter realistischen Nutzungsbedingungen funktioniert. Untersucht werden auch mögliche neue Geschäftsmodelle im Zusammenhang mit automatisiert fahrenden Fahrzeugen im ÖPNV.

Das Projekt wird im Rahmen der Digitalen Modellregion vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie gefördert.
Ausführliche Informationen rund um das Projekt „a-BUS Iserlohn – New Mobility Lab“ finden Interessierte unter www.a-bus-iserlohn.de.

Kontakt

Sie haben eine Frage an unser Team, zu den Projekten der Digitalen Modellregion, oder wollen sich selbst einbringen?

Dann schreiben Sie uns gerne unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oder rufen Sie uns an:
02921 / 103-1010

Gefördert durch


© 2019 Soest Digital